Endlosformular

frmOrte

Datensatz: von 5

Mit dem soeben erstellten Formular frmOrte beschäftigen wir uns jetzt noch eingehender. In der Praxis würden wir über so ein Formular wahrscheinlich ziemlich viele Datensätze eingeben wollen, von denen wir so aber immer nur einen einzigen zu Gesicht bekämen. Dabei wäre es doch übersichtlicher, stattdessen mehrere Datensätze auf einmal in Listenform zu sehen.

Hier zeigt sich eine der Stärken von Microsoft Access, denn einige andere Datenbanken scheitern an dieser Aufgabe. Um zum gewünschten Ziel zu gelangen, verschieben wir aber erst einmal die beiden Steuerelemente so, dass sie nebeneinander liegen. Beide sollten sich nun ziemlich weit oben, knapp unter dem Wort „Detailbereich“ befinden. Die Größe des Detailbereichs selbst kann man ebenfalls mit der Maus anpassen, wir sorgen für eine geringe Höhe, z. B. 1cm oder weniger. Dann wählen wir im Eigenschaftsfenster das Formular aus und stellen im Register „Format“ die Eigenschaft „Standardansicht“ auf Endlosformular. Zurück in der Formularansicht, haben wir unser Ziel schon erreicht!

frmOrte
 
 
Datensatz: von 5

Da wir es nun mit einem Endlosformular zu tun haben, ist es unnötig geworden, in jedem Datensatz die Beschriftungen „Ort“ und „Land“ zu sehen. Deswegen löschen wir jetzt die Bezeichnungsfelder und fügen einen Formularkopf hinzu (Rechtsklick im Detailbereich, dort Formularkopf/-fuß wählen). Die Entwurfsansicht ist jetzt unterteilt in Formularkopf, Detailbereich, Formularfuß. Im Formularkopf fügen wir zwei Bezeichnungsfelder ein, von denen wir eines mit Ort beschriften und über dem Textfeld txtOrt im Detailbereich ausrichten. Ein weiteres Bezeichnungsfeld beschriften wir mit Land und richten es über cboLand aus. Da wir den Formularfuß nicht brauchen, verpassen wir ihm abschließend noch eine Höhe von 0.

frmOrte
Ort:Land:
 
 
Datensatz: von 5

Somit haben wir eine „Überschriftenzeile“ erstellt, die auch beim Scrollen stehen bleibt.